Vereinsausfahrt Ballonclub Alpenrheintal 2021

 

Vereinsausfahrt Ballonclub Alpenrheintal 2021

Samstag, 21. August

Endlich ist es so weit, die Vorbereitungen des Vorstandes werden durch wunderschönes Wetter belohnt. Fünf Ballone und ihre Piloten treffen sich mit den Passagieren und den Vereinsmitgliedern auf dem Parkplatz in Diepoldsau. Der Präsident begrüsst alle Anwesenden. Angehörige der Piloten und einige Nachfahrer mit ihren Partnerinnen dürfen sich auf einen spannenden Tag freuen. Nach der Zuteilung der Passagiere fahren wir zum Startplatz in Gonten, denn das Ziel soll möglichst in Widnau sein. Wäre Corona nicht, hätten wir die Internationalen Ballontage. So freuen wir uns auf eine Vereinsausfahrt, welche gleichzeitig auch der «Startschuss» für das nächste Jahr sein soll.

Der Startplatz ist perfekt, eine gemähte Wiese entlang einer Strasse und eine nette Bäuerin, die sofort grünes Licht gibt - Eugen sei Dank. Also heisst es: «aufstellen marsch». Da wir ziemlich nahe am Campingplatz sind stossen immer mehr Zuschauer dazu und bestaunen unser emsiges Treiben.

Startplatz in Gonten
Startplatz in Gonten
Gute Fahrt - Gut Land
Gute Fahrt - Gut Land
Bereit für die Abfahrt
Bereit für die Abfahrt
Zuschauer und Zaungäste
Zuschauer und Zaungäste

Ob der kleine Jan die dritte Generation Nussbaumerpiloten wird ist noch nicht entschieden, es sieht aber sehr danach aus. Auf jeden Fall darf er bei Nadja mithelfen. Ein Ballon nach dem anderen steigt in den Himmel auf, bis auch Stefan Bless mit dem Lungenliga-Ballon das ok für die Fahrt bekommt. Zurück bleiben die Nachfahrer und Nachfahrerinnen und die Gäste des Campingplatzes.

Nachwuchspilot der 3. Generation
Nachwuchspilot der 3. Generation
Der erste Ballon hebt ab
Der erste Ballon hebt ab
Lucky Joe am Start
Lucky Joe am Start
Die Nachfahrer bleiben zurück
Die Nachfahrer bleiben zurück
Toller Startplatz in Gonten
Toller Startplatz in Gonten

Als Letztstartende sehen wir im Gegenlicht die anderen Ballone Richtung Rheintal fahren und bewundern unter anderem die kunstvoll bearbeiteten Wiesen und Felder. Immer wieder haben wir den vor uns gestarteten Airbus-Ballon in unserer Nähe oder sehen zurück auf den Hausberg, den Säntis.

Der fünfte Ballon in Richtung Rheintal
Der fünfte Ballon in Richtung Rheintal
Landwirtschaftskunst
Landwirtschaftskunst
So jung und schon dabei
So jung und schon dabei
Unser "Hausberg"
Unser "Hausberg"

Hoch über Appenzell sehen wir über den Stoss ins Rheintal, wo wir uns in Widnau treffen möchten. Das Ziel ist es, möglichst nahe am geplanten Veranstaltungsort beim Fussballplatz zu landen. Nadja  macht mit dem Airbus einen kleinen Ausflug, als wolle sie das Dach ihres Hauses inspizieren. Danach geht es weiter mit wechselnden Winden auf verschiedenen Höhen in Richtung Rheintal. Die Appenzellerbahn fährt unbeeindruckt dem Fahrplan folgend ihre Tour.

Über dem Stoss dem Rheintal entgegen
Über dem Stoss dem Rheintal entgegen
Nadja inspiziert ihr Hausdach
Nadja inspiziert ihr Hausdach
Über dem Rheintal - im Dunst
Über dem Rheintal - im Dunst
Die Appenzellerbahn unterwegs
Die Appenzellerbahn unterwegs

Trotz des schönen Wetters ist in der Höhe die Sicht nicht so klar aber dennoch beeindruckend. Hoch über Montlingen entdecken wir ein Maislabyrinth. Ob sich da schon viele verlaufen haben und gerettet werden mussten? Wir auf jeden Fall sind sehr zuversichtlich, dass uns die Nachfahrer finden werden. Ein Ballon hat bereits die Nähe zum Boden gesucht, zwar noch etwas weit vom Wunschziel entfernt aber bei den Windverhältnissen ist alles möglich. Andere bleiben in luftiger Höhe und holen im Vorarlberg Anlauf für den Sturm auf Widnau.

Ein Blick zurück
Ein Blick zurück
Verlaufen einfach gemacht!
Verlaufen einfach gemacht!
Ob es noch weiter geht?
Ob es noch weiter geht?
Lucky Joe und Remax im Vorarlberg
Lucky Joe und Remax im Vorarlberg

Oh weh, Lucky Joe ist bedenklich nahe am Zielort. Noch ein bisschen Wind und der Sieg ist ihm gewiss. Ob die Taktik vom Remax-Ballon aufgeht? Ich sehe es schon kommen, der Wind lässt eine Landung nicht zu und Andreas landet sicher in Lustenau. Lucky Joe hingegen holt sich den Tagessieg.

Joe will baden gehen
Joe will baden gehen
Andreas wieder zurück - aber er ging dann wieder
Andreas wieder zurück - aber er ging dann wieder
Unser kleiner Liebling
Unser kleiner Liebling

Nachdem alle Ballone «gut Land» erreicht haben und geborgen sind treffen sich Alle zum wohlverdienten Brunch. Viel gibt es zu erzählen und zu berichten. Es wird über die Fahrt, den Tag, Vergangenes und die Zukunft geplaudert und diskutiert. Auch die Internationalen Ballontage 2022 sind ein wichtiges Thema. Der sehr gelungene Anlass ist für alle wie ein Startschuss und Aufforderung im kommenden Jahr alles zu geben und einen perfekten Anlass auf die Beine zu stelllen. Die zwei letzten Fotos sind der Dank an den Vorstand für die Organisation und die Freude auf das was kommt.

Gruppenbild nach dem Brunch
Gruppenbild nach dem Brunch
Wir freuen uns und sehen uns im 2022
Wir freuen uns und sehen uns im 2022